Der Klimawandel ist für uns alle eine Herausforderung, der wir uns stellen müssen. Und wir wollen als Unternehmen auch unseren Beitrag zum Erreichen der Klimaziele des Pariser Klimaschutzabkommens der Vereinten Nationen von 2015 leisten. Mit Energie aus regenerativen Quellen und klimaneutralem Versand haben wir schon einiges bei Deerberg erreicht. Es gibt aber noch viel mehr zu tun. Darum haben wir Bilanz gezogen und durch das Fokus Zukunft Institut unseren CO2-Fußabdruck ermitteln lassen: 2019 haben wir als Unternehmen 627 Tonnen und für den Druck unserer Kataloge 1.135 Tonnen CO2-Emissionen verursacht. Unsere Treibhausgas-Emissionen kompensieren wir nun in 2021 zu 100% durch den Kauf von 1.762 Klimaschutz-Zertifikaten, die jeweils eine Tonne CO2 ausgleichen. Dadurch sind wir nun offiziell als klimaneutrales Unternehmen zertifiziert.

FZ_siegel_kn_druck
FZ_siegel_kn_unternehmen

Unsere Klimaschutzprojekte

Der Klimawandel ist eine globale Aufgabe und kann nur gemeinsam bewältigt werden. Darum sieht das Klimaschutzabkommen auch vor, dass Treibhausgase von einem Ort an einem anderen Ort der Erde kompensiert werden müssen – und dies möglichst dort, wo es am effektivsten realisierbar ist. Darum werden insbesondere Klimaschutz-Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern für den CO2-Ausgleich offiziell zugelassen.

Für unsere Klimaneutralität haben wir zwei Projekte in China und Indien ausgewählt, die wir für besonders geeignet halten. Wir erreichen damit, dass unser Engagement nicht nur möglichst direkt dem Klima, sondern auch den Menschen vor Ort zugutekommt. Zusätzlich wollen wir auch in Deutschland einen Beitrag zum Klima – und Naturschutz leisten. Darum fördern wir außerdem noch ein regionales Bergwald-Projekt in Niedersachsen.

Heqing Solar Cooker Projekt II - China

Das Projekt versetzt Landbewohner in die Lage, günstige Solar-Energie statt Kohle zum täglichen Kochen und Wassererhitzen zu verwenden und so CO2-Emissionen zu vermeiden.

Biomass Based Power Project - Indien

Im Dorf Kaneri im Distrikt Gadchiroli von Maharashtra wurde ein Biomasse-Kraftwerk eingerichtet. Betrieben wird es mit Reisschalen und Agroabfällen aus der Region. Das Sammeln dieser nachhaltigen Brennstoffe ermöglicht vielen Bewohnern des Ortes ein menschenwürdiges Auskommen und stärkt die Wirtschaft vorort.

Diepholzer Moorniedrigung - Deutschland

in Zeiten des Klimawandels ist die Renaturierung und Pflege der Moore wichtiger denn je. Moore speichern Wasser und bieten Lebensraum für zahlreiche bedrohte Tierarten. Zudem dienen sie dem Klimaschutz, da sie CO2 und Methan dauerhaft binden.